Umzugshalteverbot

Unser Umzugshalteverbot gewährt einen reibungslosen Umzugsablauf

Um am Umzugstag möglichst Stressfrei zu  starten, empfehlen wir die Beantragung eines Umzughaltverbot. Zuständig hierfür ist die jeweilige Straßenverkehrsbehörde an Ihrem Wohnort bzw. Zuzugsort (In Berlin sind dafür die Bezirke zuständig). Wer eine Genehmigung der Straßenverkehrsbehörde einholt, darf sich den benötigten Platz mit Verkehrszeichen (Halteverbot Z283 StVO) reservieren. Wenn Sie eine Halteverbotszone benötigen, können Sie sich an die Mitarbeiter der Verkehrsabteilung des Amtes für öffentliche Ordnung wenden.

Dort erhalten Sie einen Antrag, dieser kann schriftlich von jeder Privatperson gestellt werden. In der Regel wird die Genehmigung jedoch von uns im Rahmen eines Umzugauftrags beantragt, sofern Sie es wünschen.
 

Umzugshalteverbot
Halteverbotszone und die Rechtslage!

UmzughaltverbotDas Haltverbot, gekennzeichnet durch das Zeichen 283 StVO, verbietet jede Form des anhalten eines Kraftfahrzeuges auf der Fahrbahn - allgemein bekannt als absolutes Haltverbot. Halteverbote (Amtl. Verkehrszeichen) dürfen nur aufgestellt werden, wenn die zuständige Straßenbehörde die Genehmigung erteilt hat. Somit ist die Rechtswirksamkeit des Verkehrszeichen gewährleistet.

Sollte am Umzugstag dennoch im Bereich der Verkehrsschilder Z283 geparkt und somit der bevorstehende Umzug behindert werden, haben wir die Möglichkeit, durch das herbeirufen der Polizei, eine Umsetzung des störenden Fahrzeuges zu veranlassen.

Gebühren & Kosten für eine Halteverbotszone

Die Höhe der Gebühr ist von Stadt zu Stadt verschieden und hängt maßgeblich von der Art und Dauer des Halte- / Parkverbots ab. Preise beginnen ab 20,00 €.

Halteverbotszone beantragen und Schilder aufstellen sind zweierlei! Im Preis für das Halteverbot ist nur die Genehmigung enthalten, die Schilder (Verkehrzeichen) müssen selbst organisiert und aufgestellt werden. Hierzu können Ihnen folgende Unternehmen im Bereich Berlin / Brandenburg weiterhelfen:

Im Rahmen eines Umzugauftrags und in Verbindung einer Halteverbotszone, stellen wir alle erforderlichen Schilder zur Verfügung. Selbstverständlich mit Auf- & Abbau der Verkehrszeichen.

Die Haltverbotszeichen sind spätestens 72 Stunden vor ihrem Inkrafttreten aufzustellen, um die Rechtswirksamkeit gegenüber der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Gern beraten wir Sie umfassend und ausführlich in allen Fragen.

Persönliche Unterschrift - Umzüge Teichert
TEICHERT Umzüge GmbH - Ein Umzugsunternehmen der Berliner Fuhrgewerbeinnung