Umzugstipps & Ratgeber

12 Wochen vor dem Umzug - Sie haben Ihr neues Domizil gefunden?

Mietvertrag über die neue Wohnung oder Haus abschließen

Denken Sie an Ihre Rechte und Pflichten, wenn nötig holen Sie sich rechtliche Tipps beim Deutschen Mieterbund (Kündigungsfrist der alten Wohnung beachten). Wenn Sie Ihre neue Wohnung mit dem Vermieter besichtigen, sollten Sie auf bestehende Mängel achten und auf sofortige Beseitigung drängen. Lassen Sie sich möglichst alles schriftlich quittieren. Sprechen Sie die Zahlungsart der Kaution ab, hier sind oftmals Ratenzahlungen möglich.

Mietvertrag Ihrer alten Wohnung fristgerecht kündigen

Der alte Mietvertrag sollte unter Berücksichtigung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist immer schriftlich (Musterkündigung) gekündigt werden. Je nachdem, wie das Verhältnis zum Vermieter ist, könnten Sie Ihre Kündigung auch per Einschreiben mit Rückschein versenden. Sinnvoll ist es, einen Nachmieter zu suchen, der evtl. Einbauküche, Möbel, Teppichböden usw. übernimmt. Vereinbaren Sie mit Ihrem Nachmieter den Verkauf und den Wert und halten Sie auch hier alles schriftlich fest. Fordern Sie Ihre gezahlte Mietkaution einschließlich Zinsen über den gesamten Mietzeitraum bei Auszug aus der alten Wohnung zurück, sofern der Vermieter keine anrechenbaren Ansprüche geltend macht. Beachten Sie, dass der Rückzahlungszeitraum bis zu 6 Monaten andauern kann.

Nehmen Sie sich rechtzeitig für Ihren Umzug frei

Um Ihren Umzug zu planen, brauchen Sie Zeit und Ruhe. Daher empfehlen wir ein paar freie Tage, bis der Umzug erledigt ist. Prüfen Sie auch, ob Ihnen für Ihren Umzug Sonderurlaub zusteht (so genannte Umzugstage). Klären Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob er sich an den Umzugskosten beteiligt, vorausgesetzt ist, dass der Umzug arbeitsbedingt stattfindet.

Mit Freunden oder Profis umziehen?

Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken, ob Sie Ihren Umzug in Eigenregie oder von einem Profi ausführen lassen möchten. Gern beraten wir Sie zu Ihrem ganz individuellen Umzug.

Die Devise lautet, rechtzeitig an alles denken und gleich erledigen

Der Umzug steht fest. Dann ist es wichtig, sich rechtzeitig um ein Umzugsunternehmen zu kümmern, damit ein Wunschtermin nicht verschoben werden muss. Wer den Kraftakt in Eigenregie organisiert, muss sich zeitig um einen Umzugswagen bemühen und möglichst viele Helfer als Träger organisieren. Für belebte Straßen empfiehlt sich zudem das Einrichten einer Halteverbotszone. Dadurch ist gewährleistet, dass der Umzugswagen auch einen Parkplatz findet. Zuständig dafür ist das zuständige Ordnungsamt.

Renovierung & Schönheitsreparaturen planen

Sie benötigen Handwerker für evtl. Renovierungsarbeiten, Küchen- und Möbeldemontagen? Waschmaschine und Herd sollen ebenfalls demontiert werden? Wenn Sie Ihren Umzug in Eigenregie durchführen, sollten Sie die ausführenden Firmen rechtzeitig zu einem bestimmten Zeitpunkt beauftragen. Sollten Sie sich für ein Umzugsunternehmen entschieden haben, können Sie im Zuge der Umzugsberatung vor Ort etwaige Zusatzarbeiten absprechen und in Auftrag geben.

TEICHERT Umzüge GmbH - Ein Umzugsunternehmen der Berliner Fuhrgewerbeinnung